Mittwoch, 13 Dezember 2017

logo mcc

Topic-icon Frage Erfahrungsbreicht nach 24 Monaten

Mehr
10 Jahre 9 Monate her #37955 von [CC] Mr.Ry
[CC] Mr.Ry antwortete auf das Thema: Re: Erfahrungsbreicht nach 24 Monaten
@michelangelo

Uhh... das ist mal uebel! Hat sich das mal einer dieser Karmann - Heinzelmaennchen, die manchmal in die Werkstaetten kommen mal angesehen? Es gibt auch speziell geschultes Personal in Renault - Werkstaetten fuer das Dach. Hattest Du da schon irgendwelche Connections hin...?
Wenn nicht schau mal in ne andere Werkstatt...!

Ansonsten lass dich bei diesem wellenbrecherischen feuchten Ansturm von Wasser nicht vom Klabautermann beissen! :wink:

Gruss Manuel

Wer für alles offen ist kann doch nicht ganz dicht sein! :-D

Mégane CC 2.0T (163 PS), EZ 03/2008
Mégane RS 2.0T (224 PS), EZ 03/2007

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 9 Monate her #37954 von Renaultjunkie
Renaultjunkie antwortete auf das Thema: Re: Erfahrungsbreicht nach 24 Monaten
Ich sehe nichts und ich höre nichts...nein nein nein - mein CC wird dicht und heile sein - jaaaawohl.......

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 9 Monate her #37953 von michelangelo
michelangelo antwortete auf das Thema: Re: Erfahrungsbreicht nach 24 Monaten
Hallo!
Schön das ihr so wenig Undichtigkeiten an eurem MCC habt .
Bin mitlerweile Stinke Sauer,denn nach nur 19 Monaten und unzähligen Werkstattbesuchen wegen Wassereintritt,macht mir das einfach keinen Spaß mehr.
Erst waren es nur kleine justierarbeiten an den Scheiben und mitlerweile sind es der Austausch von ganzen Dichtungen.
Bis vorkurzem und 2 Wöchigem Werkstattaufenthalt,habe ich gedacht
juchu :P er ist "DICHT",aber dann kam die Ernüchterung, die dann so aussah!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
[/url] M.F.G MICHELANGELO[img=http://img144.imageshack.us/img144/8467/dscn0986gr5.th.jpg]
M.F.G
MICHELANGELO

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 9 Monate her #37948 von DisneyCruiser
DisneyCruiser antwortete auf das Thema: Re: Erfahrungsbreicht nach 24 Monaten
@Mr Ry,
wer einen Neuwagen im ersten Jahr kauft, insbesondere ein technisch anspruchsvolles Cabrio, ist eigentlich nur ein zahlender Testfahrer für den Hersteller - und wahrscheinlich auch noch Masochist :wink:
Über die Eos-Fahrer hab' ich auch schon schmunzeln müssen, die könnten mir fast leid tun :D

@Timo,
Sorry (Ooops, da war's schon wieder), aber ich schreibe und lese fast den ganzen Tag nur Englisch und da ich in der Luftfahrt-Branche arbeite, wird den ganzen Tag auch noch Denglisch gesprochen :oops:
Aber ich denke echt über ein Auto mit möglichst geringem Verbrauch nach. Ich hab' schon ein schlechtes Gewissen, weil wir urlaubstechnisch soviel Kerosin verblasen. Wir wählen zwar schon immer Airlines, die nur mit dem modernsten Gerät fliegen, aber trotzdem regt sich da das Umweltgewissen. 99% meiner Autofahrten könnten wirklich mit einem Smart abgedeckt werden - und für das fehlende Prozent das ganze Jahr 1.4 Tonnen Blech durch die Gegend zu kutschieren, macht irgendwie nicht wirklich Sinn :scratch:
Andererseits hab' ich zwar auch keine Lust mir hier einen abzusparen, damit unsere amerikansichen Freunde den Sprit dann mit 5.7L-SUVs verblasen :twisted: aber irgendwann muß man ja mal was machen. Na ja, ich hab' ja noch über'n Jahr Zeit, mir das genauer zu überlegen :wink:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 9 Monate her #37945 von rainer*
rainer* antwortete auf das Thema: Re: Erfahrungsbreicht nach 24 Monaten
Meiner hat zwar jetzt schon 28 Monate weg, auch die Fehlerliste ist entsprechend:

- Haltenippel der Tankklappe überlebt Minusgrade nicht, Einfüllstutzen wird gewechselt, die Klappe gleich mit (die alte war beim Demontieren beschädigt wurden)
- Rücklicht gewechselt - es leuchtete nicht, bzw. es ging das normale Rücklicht an, bei einem Tritt auf die Bremse (Produktionsfehler)
- Xenon-Niveausensoren undicht und korrodiert, wir dgewechselt
- Türdrücker Beifahrerseite gewechselt
- Kondensator Klimaanlage undicht, wird gewechselt
- wieder die Xenon-Achssensoren, werden gewechselt
- nochmal einen neuen Türdrücker für die Beifahrerseite notwendig
- Fenster Fahrerseite schließt nicht richtig, wird nachjustiert
- Blinkerfassung vorne links nachgebogen, jetzt blinkt er auch wieder
- Feder ermüdet, die die Motorhaube aufdrückt, muss erneuert werden
- Gasdruckdämpfer Kofferraumklappe undicht, Klappe wird plötzlich arg schwer, Dämpfer wird erneuert
- Blinkerfassung nach erneuten Problemen komplett gewechselt
- Tank geht nicht mehr auf, ein neuer Motor für die ZV ist fällig
- Xenonscheinwerfer zum dritten Mal hinüber - Achssensoren ersetzt

Was dem MCC wohl nicht auszutreiben ist, ist das Feuchtbiotop im Fahrerfußraum bei Regenwetter oder nach der Waschstraße. Auch das Knarzen und Klappern im Dach und von diverden Verkleidungsteilen hält sich hartnäckig.


Jedefalls kann ich mir nicht vorstellen, nochmal irgendwann einen Renault zu kaufen - sind schöne Autos - aber mein MCC und auch der Katastrophenlaguna den mein Bruders ein Jahr lang hatte sind echt genug.

Und um zum Thema zurückzukommen - ja es macht totzdem Spaß MCC zu fahren...ob ich mir nach Garantieende noch lange die permanenten Werkstattaufenthalte leisten kann und will, sei mal dahingestellt.

Besonders ärgern mich die typischen Probleme, wo ein paar Cent gespart werden, und der Kunde kann es ausbaden. Die Probleme mit den Türdrückern und den Niveausensoren an den Achsen sollten sind ja schon legendär und eher die Regel als die Ausnahme. Und selbst das neueingebaute Zeug (Türgriff kostest ja mit Einbau 300 EUR, genau wie ein Satz neue Leuchtweitensenoren) hält dann nicht mal ein Jahr durch. Und das, obwohl die Probleme seit Jahren bekannt sind. Es wird immer wieder der gleiche Schrott geliefert und eingebaut.

rainer*

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 9 Monate her #37939 von Nick
Nick antwortete auf das Thema: Re: Erfahrungsbreicht nach 24 Monaten
Hi,

7 Monate, 17 tkm; Mängel:

-1 oder 2x ging er an der Fahrertür nicht zu schliessen
-Bei <0°C fährt der Navi-Monitor im ersten Anlauf nicht ganz raus
-Die Wischautomatik geht gelegentlich mal an, obwohl der Sensorbereich weder nass noch schmutzig ist.
-Das Wirken des Lichtsensors ist nicht so ganz nachvollziehbar: Ab und zu gehen bei eindeutig noch gutem Tageslicht die Scheinwerfer an, ein anderes Mal bleiben sie bei beginnender Dämmerung aus.
-Die Sitzheizung heizt IMHO viel zu lang. Von der in einem anderen Thema genannten Ausschalttemperatur ist sie IMHO weit entfernt.
-Die Rückfahrwarner schlagen manchmal ohne Hindernis Alarm (sind allerdings vom Händler nachgerüstet)
-Die Parrot-FSE reagiert ein wenig unzuverlässig auf die Sprachsteuerung
-Der Cabasse CD-Player setzt (zum Glück selten) bei MP3-Wiedergabe mittendrin ganz kurz aus

Ausserdem ist das Navi das beschissenste, das sich je gesehen habe: Bildschirmauflösung, Kartenpräzision, Routenführung, Reaktion auf Nichtbeachten der Routenführung- alles allerunterste Schublade

Den 2.0T- Motor finde ich im Vergleich mit meinen Vorgängerautos (mit fast identischem Leistungsgewicht) eindeutig zu lasch: Für knapp 1600 kg und 165 PS zieht der nicht die Wurscht vom Teller.

Ansonsten bin ich top zufrieden mit meinem MCC: sehr niedriger Verbrauch (auch unter Berücksichtigung meiner Fahrweise), reichlich Platz (auch auf den Rücksitzen kommen wir gut zurecht), super Verarbeitung, keine der hier bisweilen beklagten "Standardmängel".

Gruss

Nick

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.096 Sekunden

Login